Grund- und Mittelschule Lochham

Grund- und Mittelschule Lochham

Bornuur

Die Grund- und Mittelschule Lochham unterhält seit Frühjahr 2014 eine Patenschaft mit einer Schule in Bornuur, einem Vorort der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator. Die Patenschaft soll den Beteiligten beider Schulen ermöglichen, das Land und seine Menschen, ihre Kultur sowie Denk- und Lebensweise kennenzulernen.

In einer ersten Kontaktaufnahme mit unserer neuen Partnerschule schickten wir zahlreiche Fotos, Kunst- und Bastelarbeiten nach Bornuur und erhielten im Gegenzug viele Schülerarbeiten von ihnen zurück. An beiden Schulen werden diese Materialien ausgestellt, um den Schülern beider Länder einen Eindruck von der jeweiligen Partnerschule, den Menschen und dem jeweiligen Umfeld zu vermitteln.

Wir freuen uns über die Kooperation mit der Kreisschule in Bornuur, durch die unsere Schüler/innen Neues entdecken, von anderen Schüler/innen aus einem fremden Land lernen und Informationen austauschen können.

  • Kunstprojekt - Traumorte Klasse 7Ü

Nach den Osterferien startete unser gemeinsames Projekt der Klasse 7ü mit der Schule der Phantasie, welche von Frau Plodeck und Frau Görg geleitet wird. An fünf Vormittagen besuchten wir die Schule der Phantasie um dort unseren individuellen Traumort zu gestalten. So entstanden zwei große Traumorte, welche aus je zehn kleinen Orten bestehen, die durch eine Straße miteinander verbunden sind. Wir hatten viel Spaß beim Bauen und Gestalten, was man am tollen Ergebnis sehen kann.

  • Mongoleiprojekt der Klasse 3b und der Schule der Phantasie

Die Klasse 3b der Grundschule begab sich in den letzten Wochen gemeinsam mit der Schule der Phantasie auf eine künstlerische Reise nach Boornur in der Mongolei. Diese Partnergemeinde wurde von Frau Ochmaa Göbel und Telgun Bakthun vorgestellt: Bilder, Erzählungen und Musik inspirierten die Kinder und so entstanden individuelle Karten, die auf dem Postweg ihr Ziel im fernen Asien erreichen sollen. Ein Riesenleporello wird über „Botschafter“ nach Boornur geschickt und alle Beteiligten freuen sich auf eine Antwort, die ohne Sprache verstanden wird.

  • Kunstprojekt der 9. Klasse mit der Schule der Phantasie Gräfelfing

Idee und Konzept: Lilli Plodeck und Ulrike Görg„Eine Reise in die Mongolei“

In der Woche vom 13. bis 17. Oktober 2014 führte die 9. Klasse der Mittelschule (Lehrkraft: Gabriele Listl) die fast schon traditionelle Projektreihe in Zusammenarbeit mit der Schule der Phantasie fort. In diesem Jahr lag unser Schwerpunkt auf der interkulturellen Verständigung, der non-verbalen Kontaktaufnahme und –vertiefung zu einer Mittelschule in Bornuur/Mongolei.

Als Schirmherrin für unser Projekt konnten wir Frau Ochmaa Göbel gewinnen, die uns am ersten Projekttag eine umfassende Einführung in die Geschichte und das alltägliche Leben in der Mongolei gab. Unter der kunstpädagogischen Anleitung von Lilli Plodeck und Ulrike Görg von der Schule der Phantasie fertigten die 21 SchülerInnen vielfältige Stempel aus Moosgummi. Mit diesen Motiven wurden dann selbst hergestellte Büchlein aus Büttenpapier bedruckt und es entstanden 21 Unikate zum Thema „Eine Reise in die Mongolei“. Diese Bücher sowie 21 ebenfalls selbst gemalte Postkarten, gestaltet mit typischen Bildern und Symbolen aus unserer Münchner Umgebung und bayrischen Heimat, traten auf dem ganz normalen Postweg ihre Reise nach Bornuur an. Bisher sind 13 der Postkarten angekommen!

Nun warten wir darauf, dass wir die Rückmeldung bekommen: Auch die Bücher sind da

 

Buß- und Bettag

Mittwoch, 21.11.2018

Es findet kein Unterricht statt.

 

.

.

.

 

.

.

.